Die Grätenkinder im Sommer 2000.