29.07.2007
Abschiedsgeschenk
Damit jetzt nicht alle so traurig werden: Bei unseren Proben zum Abschiedskonzert haben wir es nicht lassen können, sieben neue, bisher nicht veröffentlichte Lieder mitzuschneiden. Diese werden wir im Laufe des Jahres zusammen mit dem ein oder anderen Gimmick auf CD bringen. Die Vertragsverhandlungen mit unserem Label Tumbleweed wurden direkt im Anschluss an unser Abschiedskonzert aufgenommen.
Vorbestellungen können ab sofort an bestellung@graetenkinder.de geschickt werden.

29.07.2007
DANKE!
Nach über einer Woche des Rausch ausschlafens und des Tränen trocknens ist es jetzt an der Zeit, Danke zu sagen. Danke für ein tolles Abschiedskonzert. An alle die da waren und mit uns gefeiert haben, vor allem an diejenigen, die extra weite Reisen auf sich genommen haben. Danke an den Gnill und Cock Stevens für die gute Musik. Danke an alle, die das Nexus zu dem gemacht haben/machen was es ist. Danke auch an alle, die schon damals in Harxe im Keller dabei waren. Danke an alle, die uns in all den Jahren unterstützt, begleitet und inspiriert haben. Mit anderen Leuten als Euch hätten wir unsere besten Jahre nicht teilen wollen.

15.07.2007
Letzte News zum Abschiedkonzert
Am Freitag ist es so weit. Wir stehen das 142. und letzte Mal auf der Bühne. Hier noch ein paar Infos zum Abschiedskonzert:
Unsere lieben Freunde von
Trick 17 mussten als Vorband leider absagen. Das finden wir sehr schade. Wir freuen uns aber sehr, dass dafür der einzige Gnill alias grafzahl-Sänger Florian dabei sein wird.
Einlass im Nexus ist am 20.07. um 20:07 Uhr. Einen Vorverkauf gibt es nicht, kommt pünktlich. Der Eintrittspreis liegt bei zwei oder drei Euro. Für das was Euch erwartet ist das geschenkt...
Nach dem Konzert bitten wir dann noch 48 Stunden lang zur Teenie-Disco mit allen Hits.

Die komplette Geschichte der Grätenkinder könnt Ihr jetzt aktualisiert in der Biographie nachlesen.

Hier gibt es ein Interview mit dem Braunschweiger Stadtmagazin Subway zur Bandauflösung.

09.04.2007
Traurig, aber wahr:
Nachdem wir in den letzten Monaten kaum Zeit hatten, als Band aktiv zu werden, haben wir uns Ende März endlich mal wieder getroffen und beschlossen, die Grätenkinder im Sommer aufzulösen, oder besser: Mit einem großen Knall explodieren zu lassen!


Der Grund dafür ist vor allem, dass eine Band wie die Grätenkinder, die über Jahre hinweg mehr oder weniger das wichtigste in unseren Leben war, nicht einfach still und leise aufhören soll zu existieren. Wir haben inzwischen alle verschiedene andere Schwerpunkte und wohnen nicht mehr alle die ganze Zeit in der gleichen Stadt. Deshalb ist die Zeit zum Proben und Auftreten immer weniger geworden. Und bevor wir irgendwann merken, dass die Band sich von selbst aufgelöst hat, ohne dass wir es mitbekommen haben, machen wir lieber noch ein großes Abschiedsfest:

Am Freitag, den 20. Juli 2007 werden wir noch einmal im besten Laden der Welt, dem Nexus in Braunschweig, auf der Bühne stehen und uns nach über zehn Jahren mit unserem 142. Konzert verabschieden. Eine Abschiedstour wird es leider nicht geben, Ihr müsst Eure Urlaubsplanung also wohl oder übel nach uns richten... Deshalb tragt Euch den 20.7. schon mal dick im Kalender ein, bucht Campingplätze, Hotelzimmer und Jugendherbergen in Braunschweig aus und sorgt für ein ausverkauftes letztes Grätenkinder-Konzert. Wir würden uns freuen.
Über die weitere Abendplanung werdet Ihr demnächst hier informiert.