18.02.2005 Chemnitz, Voxxx (mit klez.e und Trick 17)

Bitte auf die Ausschnitte klicken.

(von links: klez.e-Tobias bei der Arbeit, Anne ist erkältet, klez.e live, die Grätenkinder live)

Tourtagebuch von Christian:
Nach dem Frühstück im Nexus und dem allgemeinen "Bis die Tage, man sieht sich..." geht's ab auf die Bahn. klez.e hängen uns mit ihrem Soundfoundation-Bus natürlich sofort ab, dafür fahren wir spritsparend. Gepinkelt wird auf dem Weg nach Sachsen traditionell in Plötzetal West. Sagen Sie nicht, dass interessiert Sie nicht...

Nach dem Konzert in Braunschweig sind wir schon ganz aufgeregt, denn heute treffen wir unser wahres "Heimpublikum". Warum auch immer, Konzerte in Chemnitz sind stets Highlights. Einen großen Anteil daran haben auf jeden Fall Normann und Jenny von Trick 17 und Jörg vom Radio T. Letzterer wird heute nacht unser Gastgeber sein. Aber erstmal rutschen wir durch den tiefen Schnee zum Voxxx, wo klez.e schon einträchtig vor dem Internet sitzen. Wir machen wie immer Stress und zwingen die Armen zum Aufbauen. Die Bühne ist gerade groß genug, also genau richtig für uns.

Trick 17 eröffnen den Abend und überraschen mit englischen Texten. Danach klez.e gewohnt routiniert. Die machen immer eine Atmosphäre, voll super. Und dann wir: Mein Gitarrenverstärker gibt den Geist auf, Johannas Bass tut es ihm gleich und dann auch noch der obligatorische Saitenriss, wenn's eh schon nicht gut läuft. Das alles hätte bei einem normalen Konzert zumindest für miese Stimmung gesorgt, aber zum Glück sind wir ja in Chemnitz. Die Meute ist nicht zu bremsen, es wird getanzt, gesungen, geklatscht und sowieso alles was man sich auf einer Bühne nur wünschen kann. "Die sind doch alle wahnsinnig!", raunt mir Anne in einer Pause zu.
Ein Glück gibt's die! (Sowohl Anne als auch die Wahnsinnigen...)